Friends

siTes


HoMe

G-booK

JKR

Die Bücher

Infos zu den Büchern

Die SchauspieLer

Charaktere

Alle Charaktere

Geburtstagskalender

Synchronstimmen

Die Hausgründer

Die Wappen

Hörbücher

Handlungsorte

Wichtige Begriffe

Filmfehler

In welches Haus gehörst du??

Vokabelliste

Quellen

Daniel Jacob Radcliffe


Daniel Jacob Radcliffe wurde am 23 Juli 1989 in London, Großbritannien, geboren und wohnt seitdem mit seinen Eltern in Fulham, ein Vorort von London. Sein Vater Alan Radcliffe ist von Beruf Literatur Agent und hat seinen Job an den Nagel gehängt, um seinen Sohn zu Managen und zu unterstützen. Seine Mutter Marcia Gresham ist von Beruf Casting Direktorin. Daniel ist als Einzelkind aufgewachsen und hat zwei Border Collies namens Binka und Nugget. Er hört gerne Punk Rock Musik von den Sex Pistols und der Band Stereophonics. Aber er mag auch Musik von R.E.M., U2 und Iggy Pop. Seine Lieblingsschauspieler sind Philip Seymour Hoffman, Tim Robbins, Ben Stiller, Sir Anthony Hopkins, Tom Hanks und Ed Harris. Und seine Lieblingsschauspielerinnen sind Julia Roberts, Catherine Zeta-Jones, Cameron Diaz, Renee Zellweger, Kate Hudson und Kirsten Dunst. Für Kirsten Dunst hat Daniel sogar eine Schwäche, denn er hätte sie gerne wie im Film Spiderman, geküsst. Seine Lieblingsfilme sind Spiderman, Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa, Shakespeare in Love, Apollo 13 und Die Verurteilten. Daniel hat auch schon vor der Verfilmung die Harry Potter Bücher gelesen und findet den 3. Band „Der Gefangene von Askaban“ am besten. Seine Lieblingsfiguren aus dem Buch sind „Die Weasleys“ und „Hagrid“.


Bereits mit acht Jahren spielte Daniel im Schultheater einen kleinen „Affen“. 1999 spielte Daniel neben Maggie Smith und Bob Hoskins in dem BBC-Film „David Copperfield“ den jungen David Copperfield, dessen Weg vom Waisenjungen zum erfolgreichen Schriftsteller erzählt wird. 2001 spielte er neben Pierce Brosnan und Jamie Lee Curtis den kleinen „Mark Pendel“ in dem Thriller „Der Schneider von Panama“. Ebenfalls 2001, wurde er als „Harry Potter“ in „Harry Potter und der Stein der Weisen“ weltberühmt. 2002 folgte dann die Fortsetzung „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“. Am 24. November 2002 spielte Daniel Radcliffe eine Gastrolle in dem Londoner Theaterstück „The Play that I wrote“ unter der Regie von Kenneth Brannagh, der neben ihm bereits im 2. Teil von Harry Potter als „Gilderoy Lockhart“ spielte. Im Sommer 2004 war es dann für „Der Gefangene von Askaban“ soweit.

 

 

Emma Watson


Emma Watson wurde am 15. April 1990 in Paris (Frankreich) geboren wo sie die ersten 5 Jahre ihres Lebens verbrachte. Sie lebte dort mit ihren Eltern und ihrem drei Jahre jüngeren Bruder Alex gemeinsam im Haus ihrer Großeltern. 1995 dann zogen die Watson nach Oxford im englischen Oxfordshire, da sowohl Jacqueline als auch Chris neue Jobangebote bekommen hatten. Schon kurz darauf liesen sich Emma’s Eltern scheiden. Während Chris nach London zog und dort seine eigene Kanzlei gründete, blieb Emma’s Mutter mit ihren beiden Kindern in Oxford. Während Emma’s Mutter einen neuen Lebensgefährten hat, ist ihr Vater bereits zum zweiten mal verheiratet. Ihre “schauspielerische Leistung” beschränkte sich zunächst nur auf ein paar Schulaufführungen in der in Oxford gelegenen Dragon School. Sie war in der dortigen Theater AG (der sie im Alter von 7 beigetreten war), weil sie schon seit ihrem 3. Lebensjahr Schauspielerin werden wollte (als Alternativen hatte sich Emma auch Berufe wie Prinzessin, Königin oder eine Fee zur Seite gelegt). Sie wurde von ihrem Theaterlehrer beim Casting zu “Harry Potter und der Stein der Weisen” mit neun Jahren angemeldet, da er viel von ihren schauspielerischen Künsten hielt.
Sie bekam dann mit 10 Jahren prompt die Rolle der Hermine Granger – und setzte sich so gegen über 4000 Mitbewerberinnen durch. Mit 11 Jahren war dann Emmas erste große Weltpremiere. Mit viel Erfolg drehte sie auch die weiteren Potter Verfilmungen: “Die Kammer des Schreckens”, “Der Gefangene von Askaban” und “Harry Potter und der Feuerkelch.

 

 

Rupert Grint


Rupert Grint ist der Älteste von fünf Geschwistern. Zur Familie gehören neben seinen Eltern Nigel Grint (Automobilhändler) und Jo Grint (Hausfrau) auch noch Bruder James und die Schwestern Georgina, Samantha und Charlotte.

Vor dem Casting für den ersten Harry Potter-Film hat Grint bereits in der Schule und mit einer lokalen Amateurgruppe Theater gespielt. Unter anderem war er als Gangster Rooster in Annie, als Rumpelstilzchen und in einer Peter-Pan-Inszenierung zu sehen.

Nachdem er im Alter von 11 Jahren nach einem Casting die Rolle des Ron Weasley bekam, machte ihn 2001 der erste Harry Potter-Film Harry Potter und der Stein der Weisen weltbekannt. 2002 war er dann in der britischen Komödie Thunderpants neben Simon Callow Stephen Fry als übermütiger junger Professor Alan A. Allen zu sehen. Danach widmete er sich wieder voll und ganz Hogwarts und drehte die Harry Potter-Fortsetzungen Harry Potter und die Kammer des SchreckensHarry Potter und der Gefangene von Askaban (2004) und Harry Potter und der Feuerkelch (2005). Es folgte der Film Driving Lessons, bei dem Grint neben seiner Harry-Potter-Mama Julie Walters und der Schauspielerin Laura Linney vor der Kamera stand. Seit Februar 2006 steht er auch wieder für den fünften Harry-Potter-Film Harry Potter und der Orden des Phönix in Schottland vor der Kamera.

Grint hat viele Hobbys, er ist kreativ und sportlich. Fußball spielen, schwimmen gehen, Golf spielen oder Einrad fahren sind seine Lieblingssportarten. Zu seinen anderen zahlreichen Hobbys zählen u.a. Zeichnen und Billard spielen. Er ist sehr musikalisch und mag besonders Rap-Musik. Diese hört er nicht nur gerne, sondern singt auch selbst, was ihm bei seiner Bewerbung für die Rolle des Ron Weasley geholfen hat. Daneben spielt er auch Gitarre und das australische Musikinstrument Didgeridoo.

2004 verließ Grint die Richard Hale School mit dem Abschluss General Certificate of Secondary Education. Seine Lieblingsfächer an der Schule waren Kunst, Naturwissenschaften und Sprachen. Er hat drei Jahre Deutsch als Fremdsprache gelernt, sagt aber, dass er es nicht fließend spricht, sondern er könne nur "Sätze zusammenfügen und zählen".

 

 

Gratis bloggen bei
myblog.de